Rauchmelder wohin damit? Video

Beste Rauchmelder bei ►  Amazon   ►  Ebay

Wohin mit den Rauchmelder

Sie möchten jeden Rauchmelder an dem ausgewählten Ort anbringen. Am wichtigsten ist jedoch, dass sie eine Leiter mit breitem Profil tragen. Anstelle von Hausschuhen tragen Sie sicherere Schuhe! Es gibt sowohl 2 Dübel als auch 2 passende kleine Schrauben. Sie können jedoch auch eine spezielle Deckenhalterung mit Magnetbefestigung verwenden, um an Decken- und Rauchmeldern zu haften. Diese spezielle magnetische Deckenhalterung hat zwei besonders geeignete Montageklebeflächen. Schließlich sollte der Rauchmelder nicht von der Decke fallen, nur weil er doppelseitiges Teppichband verwendet, um ihn zu fixieren.

Rauchmelder mit Magnetplatte an der Decke befestigen:

Bei einer Holzverkleidung können die 2 Holzschrauben zur Befestigung ausreichen.
In einer Stein- oder Betondecke oder Heraclite-Platte  „Sauerkrautplatte“ nehmen Sie die 2 Dübel besser mit den 2 passenden Schrauben.
Ein kleiner Bohrhammer oder ein kleiner Bohrhammer für wenig Geld im Baumarkt oder im Discounter … und ein Schraubendreher sind ausreichend.
Außerdem arrangiert Ihr Vermieter oder Hausmeister auch die „Erstellung und Installation“ von Rauchmeldern in Ihrem Zuhause und den Fluren.

Wenn Sie die Person sind, die entscheidet, verwenden Sie besser „mehr als einen Melder“ anstatt „nur einen“, den Sie nicht hören, weil Ihr Schlafzimmer zu weit vom Rauchmelder entfernt ist.
Bringen Sie niemals einen Rauchmelder an einer Wand an, also niemals „senkrecht“. Bis die Rauchdichte den Alarm auslöst, ist wertvolle Zeit vergangen, um sich oder andere in Sicherheit zu bringen.

Zum Bohren benötigen Sie einen Beton- / Steinbohrer. Je nach Maschine mit SDS-Bohrkopf.
Für einen „5mm Dübel“ einen 5mm Bohrer! Für einen „6mm Dübel“ einen 6mm Bohrer!
Für 2 nicht mitgelieferte 6-mm-Dübel benötigen Sie 2 Schrauben mit etwas Stärke.

Die Befestigungsbohrungen in der Grundplatte der Grundplatte der Rauchmelder sind absichtlich so montiert, dass Sie nur Schraubenköpfe bis zu einer bestimmten Größe verwenden können. Andernfalls können Sie den Rauchmelder nicht einschrauben, da zu große Schraubenköpfe im Weg sind.
Wenn Sie keine Magnethalterung unter der Decke befestigen möchten, denken Sie vor dem Bohren an das Stromkabel, das zur Deckenleuchte führt.
Sie können das Netzkabel meistens nicht mit einem billigen Kabel oder mit einem guten Kabelsucher lokalisieren, da Betondecken ein starkes Stahlnetz enthalten.
Angenommen, der nächste Pfad zum Lichtverteilerkasten in der Wand könnte sich zum Zeitpunkt der Installation am Lichtschalter befinden.

Sie sollten nicht in diesen vermuteten Kabelpfad bohren! Besser mindestens 30 cm in die entgegengesetzte Richtung. Oder aber besser den „Magnetaufsatz zum Aufkleben“ nutzen?
Sie haben also die 2 Dübellöcher etwa 5 mm tiefer als den Dübel gebohrt. Die Tiefe der Bohrung ist korrekt!

Die Bodenplatte wird nun mit Hilfe eines Schraubendrehers mit den beiliegenden 2 Schrauben angeschraubt. Für andere Dübel werden andere geeignete Schrauben verwendet.
Verbinden Sie außerdem die mitgelieferte 9-Volt-Blockbatterie mit den Batteriekontakten und drücken Sie den 9-Volt-Block in das dafür vorgesehene Batteriefach.
Seien Sie nicht alarmiert: „Drücken Sie die Testtaste, bis ein Testalarm deutlich hörbar ist“. Lassen Sie dann die Test-Taste los.

Der Rauchmelder selbst ist jetzt einsatzbereit.

Schrauben Sie es unter die Decke, in die Basis des Rauchmelders  Grundplatte! Führen Sie im „eingeschraubten Zustand“ diesen „Testalarm“ erneut aus („einmal wöchentlich“ laut Bedienungsanleitung).

Hören Sie diesen Alarm im nächsten Raum und Schlafzimmer? Wenn nicht, installieren Sie besser einen anderen Rauchmelder.
Weitere Informationen zu Rauchmeldern und Alarmen sollten genauer erklärt werden.

W_0108 Teil 3 =Rauchmelder =Wohin damit? =Darf es ein bisschen mehr sein?

Beste Rauchmelder ►  Amazon   ►  Ebay

 

Hier Rauchmelder Vergleich

 

2 comments

Schreibe einen Kommentar